Das WWF Auenreservat Marchegg liegt im Überschwemmungsgebiet der March zwischen den Gemeinden Marchegg und Zwerndorf. Das 1.100 ha große Naturparadies ist seit 1973 offizielles Naturschutzgebiet.

Vom Schloss Marchegg aus laden Rundwanderwege mit Beobachtungsverstecken und einem Rastplatz zum Verweilen ein:
Biberweg: ca. 7 km / 3 Std. – Unkenweg: ca. 4 km / 2 Std. – Storchenweg ca. 2 km / 1 Std.

Zu entdecken gibt es hier nicht nur die berühmten Störche. Auch zahlreiche andere Vogelarten, etwa der mächtige Seeadler, haben hier ihren Lebensraum. Im Naturreservat befinden sich zudem beachtliche Bestände von Rothirschen, Rehen und Wildschweinen. Im Süden des Reservats begegnen Sie auf der Pferdeweide Marchegg den Konik-Pferden. Die mausgrauen Kleinpferde sind die direkten Nachfahren der ausgestorbenen europäischen Wildpferde. Sie erreichen zwar lediglich eine Schulterhöhe von 130 bis 145 Zentimetern, sind aber äußerst robust. (Achtung: Die Tiere bitte nicht füttern!)

www.wwf.at/auenreservat/

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden